Bilder des Widerstandes von Efrîn

Seit Ausbruch des Bürgerkrieges in Syrien hat Efrîn mehrere Hunderttausend Binnenflüchtlinge mit offenen Armen empfangen.

07 Şubat 2018 Çarşamba | Deutsch

Die in Freundschaft kommen, werden herzlich begrüßt. Die mit Waffen kommen, werden mit Waffen begrüßt.

Der Angriffskrieg der türkischen Streitkräfte und der unter ihrem Kommando stehenden al-Qaida-Gruppierungen gegen den nordsyrischen Kanton Efrîn befindet sich bereits am 19. Tag.Gleichzeitig leistet die Bevölkerung von Efrîn seit 19 Tagen einen unbeugsamen Widerstand gegen die Angreifer und deren Besatzungsabsichten.

Seit Ausbruch des Bürgerkrieges in Syrien hat Efrîn mehrere Hunderttausend Binnenflüchtlinge mit offenen Armen empfangen.

Die Binnenflüchtlinge wurden jedoch nicht als Erpressungswerkzeug gegen den Westen oder irgendeinen anderen Ort eingesetzt.

Gegenüber denen, die mit Besatzungsabsichten kommen, ist die Bevölkerung von Efrîn nicht besonders gastfreundlich.

Gemäß der Warnungen des kurdischen Volksrepräsentanten Abdullah Öcalan hat die Bevölkerung von Efrîn den „Kriegskommunalismus“ und die „Realität des kämpfenden Volkes“ ins Leben gerufen.

Von jung bis alt leisten die Menschen von Efrîn Selbstverteidigung unter dem Motto „Kein Fußbreit den Besatzern“.


ANF


427

YENİ ÖZGÜR POLİTİKA