HPG geben Identität drei in Bradost gefallener Guerillas bekannt

Das Pressezentrum der Volksverteidigungskräfte HPG hat die Identität von drei im südkurdischen Bradost-Gebiet im Kampf gegen das türkische Militär gefallenen Guerillas bekannt gegeben.

11 Nisan 2018 Çarşamba | Deutsch

Das Pressezentrum der HPG erinnert an die gefallenen Guerillas Berfin, Fedakar, und Demhat. Es habe sie die Information erreicht, dass zwei weitere Guerillas im Gefecht mit dem türkischen Militär am 15. März 2018 in Bradost gefallen sind.


Die Daten der Gefallenen sind:

Kampfname: Berfin Çekdar

Vorname, Name: Þehriban Temel

Geburtsort: Þîrnex (Þýrnak)

Todestag und Ort: 15. März 2018 / Medya-Verteidigungsgebiete

„Unsere Freundin Berfin Çekdar ist in der patriotischen Region Beþþebab (Beytüþþebap) zur Welt gekommen. Sie wuchs in einem Umfeld auf, in dem sich viele Menschen dem Freiheitskampf angeschlossen hatten, auch aus der engen Umgebung ihrer Familie. Unsere Freundin Berfin schloss sich der Guerilla in jungen Jahren an und entschloss sich, für die Freiheit des kurdischen Volkes zu kämpfen. Trotz ihrer jungen Jahre trug sie große Verantwortung und wurde zu einer starken Kämpferin. Unsere Freundin Berfin eignete sich die Frauenbefreiungsideologie des Vorsitzenden Abdullah Öcalan an und hat sich mit ihrer prägnanten und bescheidenen Persönlichkeit einen Platz in den Herzen aller Freund*innen, die sie kennenlernen konnten, geschaffen.“

Kampfname: Fedakar Wan

Vorname, Name: Yunus Yaman

Geburtsort: Wan

Todestag und Ort: 15. März 2018 / Medya-Verteidigungsgebiete

Die HPG schreiben über Fedakar Wan:

„Unser Freund Fedakar kam im Gebiet Serhat, in dem die Bevölkerung ihre ursprünglichen kurdischen Eigenschaften bewahren konnte, in Wan zur Welt. Er wuchs in einem proletarischen Umfeld auf und positionierte sich schon in jungen Jahren an der Seite des Freiheitskampfes. Unser Freund Fedakar lernte durch die Umgebung, in der er aufwuchs, die Realität des Feindes kennen und schloss sich 2009 der Guerilla an. Er nahm an vielen Arbeiten im Guerillagebiet mit großem Engagement Teil. Unser Freund Fedakar befand sich seit 2015 in den Gebieten, in denen der Krieg am härtesten ist. Er ist einer der Freund*innen gewesen, der sich an der verschärfenden Phase des Krieges am aktivsten beteiligt hat.“

Demhat Zindan wurde durch das Bombardement der türkischen Luftwaffe getötet. Seine Daten lauten:


Kampfname: Demhat Zindan

Vorname, Name: Demhat Ahmet Rekan

Geburtsort: Þeladize

Todestag und Todesort: 22. März 2018 / Medya-Verteidigungsgebiet


„Unser Freund Demhat Zindan ist in Þeladize in Südkurdistan zur Welt gekommen. Unser Freund Demhat ist in einer Region, in der seit fast einem Jahrhundert Krieg herrscht, aufgewachsen. Er hat sich mit der Überzeugung, dass es notwendig sei gegenüber den Angriffen auf das kurdische Volk nicht zu schweigen, egal wo sie stattfinden, an der kurdischen Freiheitsbewegung beteiligt. Zunächst betätigte er sich in den Jugendarbeiten und schloss sich später den Reihen der Guerilla an. Unser Freund Demhat wusste, ohne die Freiheit unseres Volkes in allen vier Teilen Kurdistans, ist die Freiheit der Kurd*innen nicht zu erreichen. Er wurde in kurzer Zeit zu einem starken Kämpfer. Im Jahr 2015 kämpfte er im mehrere Monate andauernden Krieg in Çarçela an vorderster Front und fügte dem Feind schwere Verluste zu. Unser Freund Demhat ist einer der Freund*innen, der durch sein Engagement und seine aufopferungsvolle Haltung, in den Bergen Kurdistans seine Spur hinterlassen hat.“


ANF

412

YENÝ ÖZGÜR POLÝTÝKA